Suche
  • Jan Waldner

Mit glücklichen Mitarbeitern in ein erfolgreiches 2020 starten



Der Arbeitsmarkt befindet sich in einem radikalen Wandel. Die neue Generation Z oder auch „Digital Natives“, denen neue Bedürfnisse wichtig sind, rücken in den Arbeitsmarkt. Neben Mitspracherecht, Gestaltungsfreiraum und flachen Hierarchien gilt eine gute Work-Life Balance als oberste Priorität.

Des Weiteren führt der demografische Wandel dazu, dass in Europa weniger Arbeitskräfte nachrücken, als Erwerbstätige in Rente gehen. Auch deshalb sind sich Experten einig, dass Arbeitskräfte in Zukunft eine der wertvollsten und seltensten Ressourcen für Unternehmen sein werden. Schwierigkeiten beim Recruiting und eine hohe Mitarbeiterfluktuation führen dann zu erheblichen finanziellen Einbußen und verpassten Wachstumschancen.

Zudem steigt die Anzahl der Burnout-Fälle jährlich exponentiell an. Laut AOK kamen in Deutschland 2004 noch fünf Burnout-Fälle auf 1.000 Mitarbeiter, während 2016 bereits 75 von 1.000 Mitarbeiter betroffen waren. Durch die Überarbeitung der Mitarbeiter und den Anspruch der ständigen Erreichbarkeit verheizen Unternehmen dadurch ihre motivierten Mitarbeiter, die sie dringend benötigen.

Gleichzeitig beweisen zahlreiche Studien wie die Meta-Analyse des Harvard Business Review (2012), dass zufriedene Mitarbeiter um bis zu 31% produktiver sowie dreimal so kreativ sind. Somit beeinflussen sie das Geschäftsergebnis signifikant.

Zudem hat das führende Markt- und Meinungsforschungsinstitut Gallup durch eine Studie herausgefunden, dass zufriedene und engagierte Geschäftseinheiten durchschnittlich 41% weniger Fehlzeiten aufweisen und die Mitarbeiterfluktuation um bis zu 59% senken.

Diese Entwicklungen am Arbeitsmarkt bringen einen Handlungsbedarf von Seiten der Arbeitgeber mit sich, um in Zukunft im Wettbewerb um motivierte Mitarbeiter bestehen zu können. Wenn Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld gestärkt werden und ihr bisher ungenutztes Potential gezielt entfalten, ergeben sich für Unternehmen ungeahnte Wachstumsmöglichkeiten und ein verbessertes Betriebsklima. Davon profitieren am Ende alle Beteiligten.

Dafür ist die Unternehmensstimmung sichtbar und messbar zu machen. Darauf hat sich das Startup Kibun spezialisiert. Kibun verbessert das Wohlbefinden und die Leistung der Mitarbeiter in Unternehmen durch regelmäßige Stimmungs-Scans und das erste digitale Konfliktmanagement Tool. Gleichzeitig bietet Kibun nach Analyse der erhobenen Informationen eine Reihe von datenbasierten Lösungsvorschlägen zur Verbesserung der betriebsinternen Situation an.

Kibun konnte bereits den renommierten Business Model Wettbewerb von Adventure X Südtirol gewinnen und befindet sich seitdem im Förderprogramm des NOI Techparks. Bei der Entwicklung der Software arbeitet das Unternehmen stark mit Experten der Kommunikations- und Arbeitspsychologie zusammen.

In diesem Blog erhalten Sie interessante Einsichten, aktuelle Studien, wertvolle Tipps sowie Experteninterviews zu Themen der Mitarbeiterzufriedenheit und -engagement. Außerdem werden die Auswirkungen des betriebsinternen Wohlbefindens auf das Geschäftsergebnis beleuchtet.

Bleiben Sie mit dem Kibun Blog stets auf dem Laufenden und schöpfen Sie das volle Potential Ihrer Mitarbeiter aus.

Wir freuen uns, diese Reise mit Ihnen zu starten.